TAGUNG GLOBALE ZIVILGESELLSCHAFT: Die Zukunft der Zivilgesellschaft

Wissenschaftliches Symposium die der Stiftung Niedersachsen in Hannover am 17. Oktober 2014.

Was ist und wohin geht die globale Zivilgesellschaft? In welcher Gesellschaft möchten wir leben?

Diesen und damit verbundenen Fragen geht das Institut für Sozialstrategie gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Philosophie in Hannover auf einer gemeinsam veranstalteten Tagung zur „globalen Zivilgesellschaft“ nach, die am 17.Oktober 2014 in Hannover stattfinden wird.

Zur Sprache kommt nicht nur der Weg der globalen Zivilgesellschaft zwischen fragilen Staaten mit einem hohen Maß an organisiertem Verbrechen und partiell autoritär agierenden Staaten, sondern auch die Herausforderung der „digitalen Zivilgesellschaft“. Vorträge zur kirchlichen Zivilgesellschaft und zur lokalen Zivilgesellschaft runden das Programm ab.
Vortragen werden Ulrich Hemel, Jürgen Manemann, Felix Ekardt und Alexander Filipovic; den Abendvortrag zum Thema „Zivilgesellschaft als Kulturgesellschaft?“ hält Adrienne Goehler.

Mehr…

 

SYMPOSIUM WIRTSCHAFTSANTHROPOLOGIE: Wer ist der Mensch, wenn er wirtschaftlich handelt?

Wissenschaftliches Symposium im Weltethos-Institut in Tübingen am 01. Februar 2013.

Die Veranstaltung leistet Impulse für eine neue Wirtschaftsanthropologie, die den Menschen über die Kategorien von Nutzen und Nützlichkeit hinaus in den Blick nimmt. Organisiert wird sie vom Institut für Sozialstrategie in Kooperation mit dem Weltethos-Institut in Tübingen und dem Forschungsinstitut für Philosophie in Hannover.

Mehr…