Religion

Ansprechpartner

Thomas Suermann de Nocker

Religionen im Kontext globaler Zivilgesellschaft

Das Institut für Sozialstrategie sieht Religionen als prägenden Einfluss auf die Weltdeutung und das Lebensgefühl der meisten Menschen weltweit. Es erkennt die Unterschiedlichkeit der Religionen und der mit ihnen verbundenen Lebensformen auch dort an, wo Religionen Wahrheits- und Geltungsansprüche formulieren, die in Konflikt mit zeitgenössischen Strömungen geraten können. Aus dem Interesse für ein gelingendes globales Zusammenleben spricht sich das Institut für die Suche nach Formen eines friedlichen Dialogs zwischen Religionen in einem demokratischen Kontext aus.

Für Deutschland fordert das Institut die Einrichtung eines gemeinsamen Rats der Religionen. Ziel einer solchen Einrichtung ist die Beratung aktueller religionspolitischer Fragen von der Burka bis zum Schächten, von der Sonntagsruhe bis zum Kirchensteuereinzug durch den Staat. Wenn Religionsvertreter gemeinsam beraten, welche Freiheiten sie in einem demokratischen Staat fordern und welche Spielregeln im Interesse aller beachtet werden sollten, dann kann ein solcher Rat der Religionen ein wesentlicher Partner der Gesetzgebung werden und zum Zusammenleben einer religiös pluralistischen Gesellschaft beitragen.

Da in vielen Ländern sowohl Anhänger  „großer“ Religionen wie religiöse Minderheiten leben, empfiehlt das Institut für Sozialstrategie die Ergänzung des Rats der Religionen durch einen „Rat der religiösen Minderheiten“ auch dann, wenn es für solche Minderheiten nur in bestimmten, für alle wesentlichen Fällen möglich sein wird, zu einer gemeinsamen Position zu gelangen.

Darüber hinaus steht das Institut für Sozialstrategie für universelle Religionsfreiheit. Es fordert daher die Aufhebung der Diskriminierung religiöser Minderheiten in mehrheitlich islamisch, christlich oder anderweitig religiös geprägten Ländern. Diese Forderung umfasst z.B. das Recht von Muslimen auf ihre eigene religiöse Praxis in Deutschland und Europa ebenso wie das Recht von Christen, ihren Glauben in mehrheitlich muslimischen Ländern offen und diskriminierungsfrei zu leben.

 

DOKUMENTE

Titel Autor Typ
Was bedeutet interkulturelle, was bedeutet interreligiöse Kompetenz? Anne Häseker ifs Analysen
Anmerkungen zur Steuerungslogik der Kirchenentwicklung Prof. Dr. Thomas Suermann de Nocker ifs Analyse
Traum Gottes, Albtraum der Menschen? Theologie der Stadt. Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel ifs Vortrag
Wind des Wandels oder Fluch der Dekadenz? Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Vortrag
THESEN: Gibt es eine ethisch – religiöse Globalisierung? Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Standpunkt
Globale Zivilgesellschaft und Religion – Gibt es eine ethisch-religiöse Globalisierung? Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Vortrag
Begriff Religiosität Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Studie
Compliance in der Kirche: Die kirchliche Zivilgesellschaft… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Externer Beitrag
Die Bedeutung des Verständnisses von Religiosität für die… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Studie
Effiziente Aufsicht über kirchliche Banken Dr. Thomas Suermann de Nocker Externer Beitrag
Glaube und Religiosität: Eine theoretische Reflexion Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Essay
Globale Zivilgesellschaft und die Religion: Glück, Leistung… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Standpunkte
Managementfehler in der katholischen Kirche: Ulrich Hemel… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Dieter Schnaas und Christopher Schwarz Interview
Mehr Transparenz über kirchliche Finanzen Dr. Thomas Suermann de Nocker IfS Analysen
Religion und Migration, Demokratie und Menschenwürde Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Arbeitspapier
Religionspädagogik im internationalen Vergleich Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Studie
Religionsunterricht baut Europarealität und Zukunfts-… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Studie
Religiöse Kompetenz als Ziel des Religionsunterrichts Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Vortrag
Soll die Kirche ihre eigenen Spielregeln überwachen?… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Arbeitspapier
The identity crisis behind financial problems. Conclusions… Dr. Thomas Suermann de Nocker IfS Strategie
Un Papa Cercano Felipe Gallego IfS Analysen
Unabhängige und fachliche Kompetenz: Möglichkeiten… Dr. Thomas Suermann de Nocker IfS Strategie
Warum Religionsunterricht zum Anwalt der Freiheit wird Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Standpunkte
Zivilgesellschaft und religiöser Pluralismus Mariano Barbato, Eva Maria Fischer Externer Beitrag
¿Cuáles son los retos a los que se enfrentan la Iglesia y… Felipe Gallego IfS Analysen
„Nun sag, wie hast du’s mit der Insolvenz?“ Dr. Thomas Suermann de Nocker IfS Analysen