Kategorie: Globale Zivilgesellschaft

Der Forschungsbereich Globale Zivilgesellschaft ist Herzstück des IfS. Es geht um die zentrale Frage, in welcher Gesellschaft wir zusammen leben wollen. Denn unter Globale Zivilgesellschaft versteht das IfS: Alle Menschen und Organisationen, soweit sie nicht Akteure des Staates oder des organisierten Verbrechens sind. Dieses breite Verständnis spiegelt sich in den Beiträgen wider.

Armenien zwischen russischer Zwangs- und europäischer Partnerschaftspolitik

Abstract [de]: Armenien hat vor kurzem entschieden, nach dreieinhalb Jahren Verhandlung mit der Europäischen Union über ein Assoziierungsabkommen doch einer Zollunion mit Russland, Belarus und Kasachstan beizutreten. Diese für den neutralen Beobachter doch eher überraschende Wendung wirft die Frage auf, welche Gründe dieser Entscheidung zugrunde lagen und welche Aussichten sich für...

/ 17. September 2014
Schutzverantwortung

Das Konzept der „Schutzverantwortung“ und die Koalitionsvereinbarung

Abstract [de]: Der für die 18. Legislaturperiode abgeschlossene Koalitionsvertrag „Deutschlands Zukunft gestalten“ spricht auch das Konzept der Schutzverantwortung, der sogenannten „Responsibility to Protect“ (r2p) an. Die neuerliche Aktualität eines beinahe zehn Jahre alten Konzepts ist Anlass, dessen Entstehungsgeschichte zu skizzieren. August 2014 Das Konzept der „Schutzverantwortung“ und die Koalitionsvereinbarung Der...

/ 28. August 2014

Alterung als Vernetzungsherausforderung Globaler Zivilgesellschaft

Abstract [de]: Gesellschaftliche Alterung als globales Phänomen verlangt nach neuen Wegen zivilgesellschaftlicher Vernetzung. Diese erfolgt sowohl lokal, national oder auch global; eine besondere Rolle dabei spielt die zunehmend auch digitale Einbindung in die und als Teil Globaler Zivilgesellschaft. Die dabei zu bewältigenden Wege und Fallstricke, aber auch Potentiale der Einbindung...

/ 18. August 2014
Staaten

Zerfallende Staaten

Abstract [de]: Es gibt keinen Tag, bei dem der interessierte Nachrichtenzuschauer nicht durch Berichte über Staaten mit Bürgerkriegen, Flüchtlingsmassen, Hungersnöten, und terroristischen Übergriffen auf Zivilpersonen konfrontiert wird. In diesem Zusammenhang werden häufig Entwicklungsländer auf dem afrikanischen Kontinent wie Sudan, Kongo (D.R.) und Somalia genannt. Ebenso gibt es aber auch Krisenländer...

/ 1. Juli 2014
transnationale

Familienpolitik, Bevölkerungspolitik und die Globale Zivilgesellschaft

Abstract [de]: Globale Zivilgesellschaft hat sicherlich heute ein weitaus größeres Ausmaß, eine weitreichendere Vernetzung angenommen als noch vor 30 oder 40 Jahren. Mai 2014 Globale Zivilgesellschaft im transnationalen Wirken Die Verbreitung von Familienidealen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts am Beispiel Mexikos Globale Zivilgesellschaft hat sicherlich heute ein weitaus...

/ 13. Mai 2014
Ukraine

Die Ukraine und die Instrumentalisierung der globalen Zivilgesellschaft

Abstract [de]: Europa ist ein kleiner Kontinent. Durch die offene Landmasse nach Asien hin ist es aber nicht offensichtlich, wo Europa im Osten aufhört. Dazu kommt, dass Russland jenseits des Urals – also geographisch ganz eindeutig in Asien- eine ausgesprochen „europäisch-russische“ Kultur pflegt- im Grunde bis nach Wladiwostok an der...

/ 7. April 2014
women

Women Rights in Iran

Abstract [en]:  The Sharia-law, which builds the legal basis of the Islamic Republic of Iran up to the present day, severely limits Iranian Women and holds back the emancipation movement. Larissa Janz analyzes how the conservative social policy and the strictly religious Shari’a law affect the progress of women in Iran....

/ 28. Februar 2014
Taksim

Denn überall sind wir

Abstract [de]: Im arabischen Frühling, bei den Protesten in der Türkei auf dem Taksim, waren die sozialen Medien die Kommunikationsbasis. Dort geschah die Action. Taksim Proteste: Denn überall sind wir Im arabischen Frühling, bei den Protesten in der Türkei, waren die sozialen Medien die Kommunikationsbasis. Dort geschah die Action.  „Der...

/ 10. November 2013

Wirksamkeitsprüfung und Projektcontrolling im Sozial- und Bildungsbereich

Abstract [de]: Esther Duflo und Abhijit Banerjee vom MIT in Boston konnten durch großangelegte wissenschaftliche Studien wirkungsstarke Maßnahmen für die Entwicklungshilfezusammenarbeit identifizieren. Solch randomisierte Kontrollstudien mit Vergleichsgruppen könnten auch im deutschen Bildungs- und Sozialsektor wertvolle Informationen liefern, wie Unterstützung effektiver erbracht werden kann sowie mehr argumentative Klarheit in politisch aufgeladene...

/ 18. November 2012

Die tunesische Revolution. Freiheit und Menschenwürde

Abstract [de]: Die Überraschung war groß und kaum jemand glaubte, dass in Tunesien so etwas passieren kann. Viele haben es bis heute noch nicht verstanden und andere behaupten, dass alles zu schnell war. Wozu eine Revolution? Warum? Wie? Der tunesische Student Hatem Gafsi berichtet aus seinem Heimatland. Oktober 2012 Die tunesische...

/ 18. Oktober 2012